Versicherungsangebot für Ihren Bootsurlaub in Polen

  • Erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung für private Skipper
  • Standard-Reiseversicherungen

Erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung für private Skipper

Als Skipper, d.h. Bootsführer eines gecharterten Bootes hat Ihee Crew und auch der Bootseigner größtes Vertrauen in Sie. Ihre Kompetenz und besonders Ihr Verantwortungsgefühl sind jedoch wichtige Voraussetzungen.

Während Ihre Mitreisenden entspannt die Bootsfahrt genießen können, müssen Sie stets geistesgegenwärtig und konzentriert sein. Wachsam müssen Sie in prekären Situationen schnell wichtige Entscheidungen treffen, die in manchen Fällen leider auch folgenschwere Konsequenzen haben können.

Besonders schwankende Wetterbedingungen aber auch menschliches Versagen Dritter können Sie als Skipper nicht beeinflussen.

Boote sind in der Regel haftpflichtversichert, in Polen meist maximal bis zum Gegenwert des Bootes, oft auch nur bis ca. zur Häfte des Wertes. Diese Deckungssummen reichen bei Schäden in den polnischen Binnenrevieren in der Regel zur Schadensdeckung aus, totzdem kann es vorkommen, dass die Yachthaftpflicht- oder Kaskoversicherung in bestimmten Fällen nicht einspringt oder die Deckungssumme bzw. der Vertragsumfang nicht ausreicht.

Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen daher den Abschluss einer erweiterten Skipperhaftpflicht-Versicherung - wir sind der Meinung, dass das Angebot der EIS Charter Versicherung sehr umfangreich und preislich attraktiv ist.



Übersichtliches Preismodell

Die Kosten für eine Skipperhaftpflichtversicherung sind überschaubar und abhängig von der Bootsgröße und der gewünschten Deckungssumme:

 

Deckungssumme 3.000.000 €        6.000.000 €
bis 10m Länge 72,- €        88,- €
über 10m Länge     
115,- €        130,- €

 

Die erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung umfasst:

Warum ein Skipper über eine erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung nachdenken sollte, versuchen wir an einigen Beispielen zu erläutern:


Beispiel 1:Der Skipper übersieht beim Einlaufen in den Yachthafen eine ebenfalls einlaufende Yacht und es kommt zur Kollision. Die Haftpflichtversicherungssumme der eigenen Charteryacht reicht nicht aus, um den Schaden, der an der havarierten Yacht entstanden ist, zu decken.

Diese Deckungslücke wird durch die zusätzliche Versicherung gedeckt und zwar konkret: Personen- und Sachschäden bis 3.000.000 EUR bzw. 6.000.000 EUR sowie Vermögensschäden bis 100.000 EUR.

Sollte Ihr Boot nach einem Schadenfall nicht mehr auslaufen können oder dürfen, wäre im Rahmen der erweiterten Skipperhaftpflichtversicherungs eine ggf. erforderliche Sicherheitsleistung bis zu 50.000 EUR  automatisch mitversichert.


Beispiel 2: Während eines Törns geht durch ein hektisches Manöver ein Crewmitglied "über Bord" und kann nicht mehr gerettet werden. Die Angehörigen des Opfers verklagen den Skipper, da dieser angeblich eine Untiefe übersehen haben soll, was das hektische Manöver ausgelöst hat. Die standardmäßige Haftpflichtversicherung des Charterbootes deckt diese Ansprüche der Crew gegen den Skipper nicht ab. Auch hier greift im Rahmen der Skipper&Crew-Versicherung die erweiterte Skipperhaftpflicht-Vversicherung bei Personen-, Vermögens- sowie Sachschäden (über 150,- EUR) bis 3.000.000,- EUR bzw. 6.000.000,- EUR ein, wenn diese durch ein Verschulden eines anderen Crewmitgliedes oder des Skippers bedingt sind.

 

Schäden infolge grober Fahrlässigkeit des Skippers

Die Yacht Kaskoversicherung des Charterbootes weigert sich, den Schaden an der gecharterten Yacht aufgrund grober Fahrlässigkeit zu begleichen. Der Eigentümer wird daher von Ihnen den Ersatz dieses Schadens fordern, dies ist meist in den Charterverträgen auch so geregelt.

Bei amtlich nachgewiesener grober Fahrlässigkeit wären Sie bis zu einer Summe von 550.000,- EUR mit einer Selbstbeteiligung von 2.500,- EUR – nach Kaution – versichert.

Sollte durch den von Ihnen verursachten Schaden auch eine bereits gebuchte Folgecharter ausfallen, weil das Boot nicht rechtzeitig repariert werden kann, so ist der nachgewiesene Charterausfall bei Abschluss einer Skipperhaftpflichtversicherung bis zu 20.000,- EUR mitversichert (die ersten drei Tage Charterausfall gehen jedoch als Selbstbeteiligung zu Lasten des Versicherungsnehmers).

Zudem deckt die erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung als Ihr Vertragspartner gegen Sie erhobenen Ansprüche und wehrt unberechtigte Forderungen ab.


Laufzeit der Versicherung

Die erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung hat eine Laufzeit von einem Jahr und verlängert sich auf Antrag automatisch um ein Jahr. Während des Versicherungsjahres besteht Versicherungsschutz für Schiffsführungen / Charterungen bis zu insgesamt sechs Wochen Dauer, welche Sie nicht im Vorfeld anzeigen müssen. Im Einzelfall und auf Anfrage kann der Versicherungsschutz auch für längere Fahrtzeiten erweitert werden.

 

Online-Antrag

Um zum Online-Antrag und zu weiteren Informationen zu gelangen, klicken Sie bitte auf das folgende Banner:

Standard-Reiseversicherungen

Den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfehlen wir generell immer, es gibt zudem eine Vielzahl von zusäztzlichen Reiseversicherungen wie z.B. auch die Reisekrankenversicherung oder eine Reiseabbruchversicherung. Wir empfehlen die diesbezüglichen Angebote der Versicherung ERV.


Um sich eine Übersicht über Angebot und Preise verschaffen zu können, klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Reiseversicherungen - online buchen!

Info: Die Angaben und Informationen auf dieser Webseite haben nur informativen Charakter und können unabsichtlich fehlerhafte Formulierungen enthalten. Verbindlich sind nur die Angaben auf den Webseiten der Versicherungsunternhemen, deren Links entsprechend angegeben sind.

Ihr Hausboote-Berater: Hendrick Fichtner, Tel. 0251 - 20 31 88 93

Ihr Hausboot-Berater:

Hendrick Fichtner

(+49) 0251 - 20 31 88 93

Hausboot und Rad Masuren Polen
Ferienhäuser in Masuren, Polen
Hausboot und Rad Masuren Polen
Reiseversicherungen - online buchen!

Ein Projekt der Reiseagentur

Google+